constanzerubart@aol.com
 

In English Press Here                                         In France Press here

Rosenparadies

Im schönen Perigord mit seinen Eichenwäldern,weitläufigen Wiesen, Bachläufen,Maronenhainen,seinem moderatem Klima wollten wir unseren Gartentraum verwirklichen .Inspiriert von der französischen Gartenkunst des 17. Jahrhunderts sollte es ein geometrisch gestalteter Garten werden, strenge Beeteinfassungen im französischen Stil von Buchsbäumchen umsäumt, Kieselsteine bedecken die Beete, die wundervoll mit den alten Mauern harmonieren. Rosen sollten als Solitäre prunken, Begleitpflanzen überflüssig.



Eine geniale französische Idee, eine Folie geotextil auf die Erde zu legen, um Unkraut zu verhindern,- beim Terassenbau erprobt- gebrauchte ich für meinen Rosengarten. Man bedenke, nie ein Unkraut, die Feuchtigkeit wird unter der Folie bewahrt, Giessen überflüssig.



Verwelkte Blätter werden mit dem Laubsraubsauger entfernt. So habe ich den pflegeleichtesten Garten, den man sich wünschen kann,Arbeit und Genuß in der richtigen Proportion. Ein strenggegliederter Garten hat auch im Winter seinen Reiz, die skulpturale Gestaltung kommt voll zur Geltung, besonders wenn es hier mal schneit und dicke Schneemützen schmücken die immergrünen Buchsbäumchen.



Ich habe mich hauptsächlich für rosa Rosen entschieden, sie verblühen am ansehnlichsten,.Duftrosen-hauptsächlich englische alte Rosen erfüllen den Innenhof mit ihrem Parfüm..Alte Obstbäume dienen als Klettergerüst für Rambler,auch der Poool ist umwachsen von Rosen,,so gedeihen 160 Rosensorten in in einem überschaubaren, pflegeleichten Garten

Die richtig bedachte Auswahl gesunder Rosensorten zahlt sich aus, 2mal im Jahr Vorsorge gegen Mehltau ist ausreichen

Click here to see  more photos

Webdesign Pillan.K